Distelkopfalm - St. Veit

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wegbeschreibungen zur Distelkopfalm

Routen

St. Veit (Markt):
Von St. Veit (Markt) Richtung Stein/Urpass. Weiter auf der Wenger Strasse Richtung Goldegg Weng vorbei beim Kainzbauer und gleich nach rechts auf den Güterweg Lehen/Viellehen.
Nach ca. 5 km auf diesem Güterweg, wo man an den verschiedenen Bauernhöfen im St. Veiter „Innerbergl“ vorbei geht, kommt auf der rechten Seite in einer Kehre unser ausgeschildeter Parkplatz. Wer bis dahin noch mit dem Auto unterwegs ist, muss ab jetzt zu Fuß weiter entlang eines schönen Forstweges zu uns auf die Distelkopfalm – kinderwagentauglich - (ca. 30 min.)

St. Veit über Stötzelbergalm:
Von St. Veit aus zu unseren Nachbarn Anni und Schursch auf die Stötzelbergalm.
Von dort geht ein schöner Steig durch den Wald bis zum Forstewg Holleregg (ca. 1 h).
Dort angelangt geht’s nach links talwärts bis zur Abzweigung nach rechts (Distelkopfalm) ca. 10 min).
Die letzten 20 min. geht’s einen schönen Forstweg entlang zu uns auf die Alm.

Goldegg Weng (Kirche)
Von der Kirche in Goldegg Weng geht’s in Richtung „Gasthof Moar“ oder Wasserfall. Nach ca. 10 min. ist man direkt unterhalb des imposanten Wasserfall von Goldegg Weng. Von dort  links weiter den Forstweg entlang Richtung Enkerbichl, Gamskögerl, Hochegg.
Nach ca. einer ½ Stunde Gehzeit kommt man an der Hupertuskapelle vorbei.
Von dort noch 10 min. bis zu einer Weggabelung – links Hochegg/Gamskögerl und rechts Hausstatt/St. Veit. Beide Wege sind möglich.
Nach links kommt man über Niederleiten und Hochleiten zu uns auf die Distelkopfalm
Nach rechts geht’s bei der ehemaligen Jausenstation „Hausstatt“ vorbei bis zum Güterweg „Viellehen/Lehen“ (ca. 10 min.). Von dort geht’s nach links den Güterweg und anschließend den Forstweg entlang zu uns auf die Distelkopfalm (ca. 1h).


Dienten (Bodenberg):
Von Dienten aus kann man vom Ortsteil Bodenberg (Abzweigung beim ehemaligen Sägewerk Feroli)  am bequemsten zu uns auf die Alm gelangen.
Vom Bauernhof „Beilehen“ geht man den Weg Nr. 446 immer Richtung Gamskögerl.
Nach ca. ½ h kommt ihr beim Beilehen Kaser vorbei. Ein Waldsteig geht man weiter in den Schindleckwald. Ein Forstweg führt an einer alten Jagdhütte vorbei (links) bis zu einer Waldlichtung wo man einen wunderschönen Blick ins Tal (Goldegg) hat. (ca. 1h).
Von dort geht ein Forstweg bei der Roßbachalm vorbei (nicht bewirtschaftet) direkt zur wunderschön gelegenen Oberwengalm oder Wenger Hochalm (ca. ½ h)
Es besteht auch anstelle dieses Wegstückes über das Gamskögerl (1.746 m) und/oder Hochegg (1.817 m) zur Oberwengalm zu wandern.
Kurz nach der Oberwengalm geht rechts ein Steig talwärts Richtung St. Veit/Goldegg Wenig. Nach ca. ½ h kommt man auf einen Forstweg. Bei diesem Forstweg nach links abbiegen und in ca. ¼ h kommt man bei uns an.
Weniger steil geht’s auch, wenn man den Forstweg bei der Oberwengalm weiter geht. Nach ca. ¼ h nach links auf den Forstweg „Holleregg“ abbiegen und gleich darauf nach rechts weggehen (Wegschild Distelkopfalm). Hier kommt man bald bei der Niederlehenalm (Etz) vorbei. Von hier führt ein Traktorweg direkt zu uns auf die Alm. (ca. ½ h)

Bitte die Beschilderungen beachtendie Wege verlassenimmer die diversen Tore auf den Wanderwegen schließen – WEIDEVIEH.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü